Horrido und Waidmannsheil!

Auf den Seiten der Kreisjägerschaft des Rheinisch Bergischen Kreises bieten wir Ihnen viele Informationen rund um das Thema Jagd und die Kreisjägerschaft im Rheinisch Bergischen Kreis. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim "Stöbern" auf unseren Seiten.

Wenn im Dom die Jagdhörner erklingen – Hubertusmesse in Altenberg

Am 6. November richtete die Kreisjägerschaft (KJS) des Rheinisch- Bergischen Kreises zu Ehren des heiligen Hubertus, Schutzpatron der Jäger, wieder ihre große Hubertusmesse in Altenberg aus. Manfred
Heindl, Vorsitzender der KJS, erinnerte an die Legende aus dem Mittelalter, die vom leidenschaftlichen, zügellosen Jäger Hubertus von Lüttich erzählt. Diesem erschien während der Jagd ein Hirsch mit Kreuz
zwischen den Geweihsprossen. Voller Ehrfurcht erkannte er daraufhin das Wild als Geschöpfte Gottes an und schwor der Jagd ab. „Heute ist Sankt Hubertus für uns Jäger das Sinnbild für waidgerechte Jagd, der
Hege und Pflege unserer Reviere, in denen wir uns mit Respekt vor der gesamten Natur dafür einsetzen, dass Tiere und Pflanzen gedeihlich nebeneinander existieren können. Dieser Thematik kommt insbesondere
vor dem Hintergrund der sich stark geänderten Landschaften durch Borkenkäferbefall und Trockenheit eine besondere Bedeutung bei.“.

 

Hier weiterlesen

Kreismeisterschaft war ein voller Erfolg für alle Teilnehmer!

Am 24.9. fand auf dem Schiesstand in Gummersbach Talbecke die diesjährige Kreismeisterschaft der Kreisjägerschaft Rhein Berg statt. Nach 5 Jahren Pause haben sich bei meist schönem Wetter über 37 Jagdschützen und Jagdschützinnen in verschiedenen Disziplinen gemessen.


Der älteste Teilnehmer war Peter Schmitter mit 83 Jahren, die jüngste am Start Anna Schmidt mit 17 Jahren. Beide sind gute Beispiele dafür, dass es um das Mitmachen und Dabeisein geht. 

Gesamtsieger wurde bei engem Spitzenfeld Herbert Ossendorf, gleichzeitig auch bester Flintenschütze und A-Schütze. Bester Kugelschütze sowie bester Kurzwaffenschütze wurde Dr. Rainer Schmidt. Herzlichen Glückwunsch dazu. Bester Jungjäger wurde Henrik Kemmerling, bester B-Schütze Henry Wetzel, bester Junior Jonas Kemmerling. Den Sieg bei den Damen holte Ellen Triltsch.


Gratulation auch allen zweit und dritt platzierten zu diesen tollen Leistungen. Die beste Hegeringmannschaft (A-Schützen waren nicht zugelassen) stellte der Hegering Overath, gefolgt von den Mannschaften aus den Hegeringen Wermelskirchen und Kürten.


Die Disziplinen waren jagdlich orientiert gewählt, z.B. Fuchs vom Dreibein oder Keiler sitzend aufgelegt. Ein großer Dank geht an den Kreisschiessobmann Volker Kemmerling und seine beiden Söhne Jonas und Henrik. Sie haben mit viel Liebe zum Detail alles hervorragend organisiert. Es wurden neben den Wanderpokalen erstmals hochwertige Medaillen für die Plätze 1 bis 3 in 10 Kategorien vergeben. Jeder
Schütze erhielt eigens angefertigte Startnummern.

 

Es konnten von einigen Sponsoren hochwertige Sachpreise an jeden Teilnehmer verlost werden. Ein Dank hier auch an die Firmen: Kowa, Waffen Valentin Geier, AKAH, Manfred Alberts, Frankonia, Blaser, Puma, Grube.


Ein Dank auch an den Schießstand Talbecke und alle Helfer und Aufsichten, die zum guten Gelingen beigetragen haben.

Termine unserer Hegeringe und Gruppen finden Sie unter den entsprechenden Menüpunkten links:

oder hier: