Erneut eine große Ehrung bei den Jägern

Jahreshauptversammlung der Kreisjägerschaft

 

Trotz des herrlichen Frühsommerwetters und beginnender Jagdzeit fanden sich so viele Jäger wie seit langem nicht mehr auf der Hauptversammlung der Kreisjägerschaft ein. Der 1. Vorsitzende Manfred Heindl bedankte sich herzlich bei allen ehrenamtlichen Helfern, die das ganze Jahr über unermüdlich wirken, teils sichtbar, aber oft auch im Hintergrund. Sei es bei
der Ausbildung der Jungjäger, der Rollenden Waldschule, der Jagdhornbläser oder bei der Ausbildung von Jagdhunden um nur einige Bereiche zu nennen.

foto 12.05.22, 08 50 06

v.l.: Manfred Heindl (Vorsitzender), Dr. Rainer Schmidt (Geschäftsführer), Klemens und Erika Dahl

Die Jagdhornbläser der Bläsercorps Sülztal eröffneten die Veranstaltung feierlich und setzten einen würdigen Rahmen.

 

Der scheidende Landtagsabgeordnete Rainer Deppe ließ es sich nicht nehmen, in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit mit der Kreisjägerschaft in den letzten Jahrzehnten zu loben. Manfred Heindl bedankte sich im Namen aller Mitglieder mit einem kleinen Präsent
für die hervorragende Unterstützung, die Rainer Deppe den Jägern hat zukommen lassen, vor allem zuletzt bei dem Thema Kitzrettungsdrohnen.

 

Kreisjagdberater Wolfgang Müller ging auf die Jagdstrecke im vergangenen Jahr ein und hob hier besonders hervor, dass ca. ein Viertel des Rehwildes dem Verkehr zum Opfer fällt, der leider keine Schonzeiten kennt.

 

Alle Obleute der Kreisjägerschaft berichteten ausführlich über die vielen Aktivitäten im vergangenen Jahr in ihrem jeweiligen Verantwortungsbereich. Die Anwesenden waren sichtlich angetan von dieser sehr aktiven ehrenamtlichen Verbandsarbeit aller Obleute und ihrer vielen Helfer. Der Vorstand bedankte sich ausdrücklich für dieses hervorragende Engagement.

 

Karl-Hubert Hagen erhielt für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement für die Kreisjägerschaft u.a. als Vorsitzender des Jagdbeirates das Verdienstabzeichen des Deutschen Jagdverbandes (DJV) in Silber., Manfred Reul erhielt für seine 16-jährige Tätigkeit
im Hegering Bergisch Gladbach, davon 4 Jahre als stellvertretender Hegeringleiter und 12 Jahre als Hegeringleiter ebenfalls das Verdienstabzeichen des DJV in Silber. Frank Schödder wurden mit der Verdienstnadel in Bronze des DJV für sein jahrelanges Engagement als
Schiessobmann und Obmann Jägerkurs geehrt.

 

Klemens Dahl, seit 33 Jahren Hegeringleiter in Kürten und damit auch Mitglied des erweiterten Vorstandes der Kreisjägerschaft Seit Jahrzenten ist er in vielen anderen Funktionen der Kreisjägerschaft und des Kreises sowie Hundeverbänden engagiert. Als langjähriges, ja jahrzehntelanges Mitglied im Prüfungsausschuss für die Jägerprüfung ist er stets ein engagierter und fairer Gesprächspartner. Im Hundewesen bringt er sich seit vielen Jahren mit Sachverstand und Leidenschaft ein und erwarb sich höchste Anerkennung.

Für sein unermüdliches ehrenamtliches Engagement für die Jagd und die Jägerschaft wurde Klemens Dahl von den Mitgliedern einstimmig zum Ehrenmitglied der Kreisjägerschaft ernannt. Neben Dr. Gunther Schlieker ist er der einzige dem diese hohe Ehre zu Teil wird. Die
Jägerschaft ist stolz auf so ein engagiertes Mitglied. Seiner Gattin und Obfrau für das jagdliche Brauchtum wurde für die bereitwillige Begleitung ihres Mannes über all die Jahre mit einem Blumenstrauß gedankt und natürlich für die hervorragende jagdliche Dekoration der Veranstaltung für die Sie verantwortlich war.


Im anschließenden inoffiziellen Teil wurden alle geehrten noch lange gefeiert und es fand ein reger Austausch zu vielen jagdpolitischen Themen statt.