Horrido und Waidmannsheil!

Auf den Seiten der Kreisjägerschaft des Rheinisch Bergischen Kreises bieten wir Ihnen viele Informationen rund um das Thema Jagd und die Kreisjägerschaft im Rheinisch Bergischen Kreis. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim "Stöbern" auf unseren Seiten.

5.11.2017 Rückblick Hubertusmesse im Altenberger Dom

Schnellen Schrittes, manche auf die letzte Minute, schnell noch einen Platz bzw. Stehplatz im Dom ergattern.


Auch in diesem Jahr konnte Hubertus Prinz zu Sayn-Wittgenstein, 1. Vorsitzender der KJS RBK, in seiner Ansprache vor Beginn der Hubertusmesse wieder zahlreiche Besucher willkommen heißen.
Jagdhornmusik von 3 Hegeringbläserkorps der KJS begleitete diese traditionelle hl. Messe, welche von Kreisdechant Hörter zelebriert wurde.
(HR-Bläserkorps Berg. Gladbach / Odenthal, Bergische Hörner HR-Wermelskirchen, Jagdhornbläserkorps Königsforst im HR-Sülztal)
Da „Hubertus“ das Wetter wieder positiv gewendet hatte, konnten sich anschließend alle Gäste und Jagdhornbläser auf dem Domvorplatz zum traditionellen Platzkonzert versammeln. Dort wurden sie mit dem „Fürstengruß“ vom HR-Bläserkorps Burscheid und den Jagdhornissen des HR-Kürten musikalisch begrüßt.
Das gemeinsam gelebte und praktizierte Brauchtum des Jagdhornblasens wurde wieder einmal deutlich durch das harmonische Wechselspiel aller anwesenden 5 Bläserkorps, welche sich jeweils separat und anschließend mit gemeinsam gespielten Jagdhornstücken
unter der Leitung von Rainer Alm präsentierten.
Zum ersten Mal, blieben die Bläser und Bläserinnen noch eine Weile vor dem Dom beisammen, um miteinander anzustoßen und Gedanken auszutauschen.

 

(Erika Dahl, Obfrau jagdliches Brauchtum KJS RBK)

Hegeringschiessen der KJS- Rhein Berg

Manfred Heindl [Kreisschießobmann KJS RBK]:


Erstmals seit 2011 führte die KJS des Rheinisch Bergischen Kreises wieder ein Vergleichsschiessen für die Hegeringe durch.


Der neue Kreis-Schiessobmann Manfred Heindl hatte auf den Schiesstand in Talbecke eingeladen.


Geschossen wurden die Disziplinen Flinte und Büchse nach DJV-Richtlinie.


Es wurden 3 Klassen ausgewertet:
1. Schützen ab Schiessleistungsnadel Gold
2. Alle sonstigen Schützen
3. Jungjäger


Die Wanderpokale erhielten für das beste Gesamtergebnis Dr. Rainer Schmidt, der sich auch den Pokal für das beste Kugelergebnis sichern konnte. Das beste Flintenergebnis - und er erhielt damit auch den Wanderpokal - erzielte Walter Meurer.


Bei den Jungjägern war Marius Erbrich in der Gesamtwertung und der Büchse siegreich, bei der Flinte siegte Henning Kolvenbach.

 

weiter lesen

Diskussionsforum um die Afrikanische Schweinepest (ASP)

Die neue tödliche Schweineseuche ASP ist bei uns noch nicht angekommen. Aber als die Krankheit im Sommer plötzlich in Tschechien nachgewiesen wurde und somit quasi an unsere Haustür klopfte, schrillten bei Behörden, Jägern und Landwirten erste Alarmglocken. Was, wenn die Afrikanische Schweinepest (ASP) plötzlich auch bei uns nachgewiesen wird? Was bedeutet das für Jäger, was für Landwirte und für Öffentlichkeit und Verbraucher? Viel Diskussionsstoff für das 2. Overather Jagdforum.

 

weiter lesen

Jägerbriefverleihung

Strahlende Gesichter…..

gab es bei der offiziellen Jägerbriefverleihung nicht nur bei den frischgebackenen Jungjägerinnen und Jungjägern.

Zu der Veranstaltung in der Ommerbornklause hatten die Kursteilnehmer den bisherigen Kursverantwortlichen Franzisco Zarzuela und seinen Nachfolger Frank Schödder eingeladen. Sie überreichten die Jägerbriefurkunden, wobei Francisco zu jedem Teilnehmer noch ein paar nette Erinnerungen aus dem Kurs vortrug.

 

Ebenfalls mit dabei waren die Trainer Manfred Heindl, Walter Meurer, Reinhold Müller und Klaus Potthoff, die in den letzten Monaten die Vorbereitung auf die Nachprüfung verantwortet hatten. Auch sie haben allen Grund stolz zu sein, denn im Ausbildungsjahr 2016/2017 haben damit alle Teilnehmer der KJS die schwierige Prüfung bestanden.

 

Glückliche Jungjäger

M.Heindl (Kreisschießobmann KJS RBK): Anfang September fand die Nachprüfung des Jungjägerkurses 2016/2017 statt. 
Sowohl in der Schiess- als auch in der mündlichen Prüfung wurden die geforderten Leistungen erbracht und somit hat die KJS 6 'frisch gebackene' JungjägerInnen. 
Anzumerken bleibt noch, dass damit alle Teilnehmer des Kurses die Prüfung erfolgreich abgelegt haben. 

Termine unserer Hegeringe und Gruppen finden Sie unter den entsprechenden Menüpunkten links:

oder hier: